Tagesgedanken
Freitag, den 18. März 2011 um 15:36 Uhr

Kaufte mir eine backup-Festplatte zur Sicherung meiner Festplatte mit 1 Terabyte

Speicherkapazität. 1000 Gigabyte also. Obwohl das schon ziemlich viel und sicher

mehr als genug für ein Lebenswerk als Textmenge ist, fragte ich mich, ob und wie es danach

wohl weitergeht. Google gab mir auf die Begriffe "Terabyte" und "nächstes" die Antwort:

1000 Terabyte sind ein Petabyte. Und weiter? 1000 Petabyte sind ein Exabyte, 1000 Exabyte

wiederum ein Zettabyte und 1000 davon ein Yottabyte. Ein Yottabyte sind eine Billion Gigabyte.

Rein sprachlich sind wir auf wahrhaft unvorstellbare Datenmengen bestens vorbereitet (emotional

wohl weniger). Nach Yotta kommen, jeweils mal tausend, folgende vorsilben vor die Bytes:

Xona-, Weka-, Vunda-, Uda-, Treda-, Sorta-, Rinta-, Quexa-,Pepta-, Ocha-, Nena-, Minga-, Luma-.

Ein Lumabyte, das wären 10 hoch 63 oder auch eine Deziallarde Byte. Uff!

 
Copyright © 2010-2017 Peter P. Peters - Alle Rechte vorbehalten.
Informatik Büro Werner - Webdesign nach Maß - info@ibwerner.net